Carsharing

In RIO leben wir unser eigenes Mobilitätskonzept. Der Stellplatzschlüssel ist geringer als üblich, das heißt, es kommt nur auf jeden zweiten Haushalt ein Auto. Zum Vergleich: Der reguläre Stellpatzschlüssel für Wohnungen in München liegt bei 1, jeder Haushalt besitzt also im Schnitt ein Kraftfahrzeug. In RIO dagegen setzen wir auf Shared Mobility.

Die Autos

Momentan stehen in der RIO-Tiefgarage zwei Scouter-Fahrzeuge, die hier ihre feste Station haben. Die Flotte soll bald auf fünf Fahrzeuge aufgestockt werden. Darunter sind auch moderne Elektroautos unterschiedlicher Größe, die in Zukunft nicht nur den RIO-Bewohnern, sondern allen Scouter-Nutzern zur Verfügung stehen.

Wie kann ich die Fahrzeuge nutzen?

Voraussetzung für die Nutzung ist lediglich eine Registrierung bei Scouter, die zwischen 19 Euro für Studierende und 49 Euro für Familien kostet. Für Bahncard-Besitzer*innen ist sie sogar kostenlos. Danach kann man unkompliziert per App oder auf scouter.de seine Fahrt buchen. Ein Preisrechner ermittelt vorab, was die Fahrt kosten wird.

Carsharing ist bei den RIO-Bewohner*innen äußerst beliebt. Die Scouter-Autos werden viel und gerne genutzt. Da jedoch viele Bewohner*innen bereits bei Stattauto registriert sind, sollen künftig auch Fahrzeuge dieses Carsharing-Anbieters ihre feste Station in der RIO-Tiefgarage bekommen.